Onlineshop von o2 Germany

o2 UMTS: Mobiles Internet für Laptop und Handy

Der Netzbetreiber O2 gehört zu den UMTS-Pionieren in Deutschland. Zum Vergabe-Zeitpunkt der UMTS-Frequenzen im Jahr 2000 firmierte das Unternehmen noch als Viag Intercom bevor 2002 die Umbenennung in O2 Germany stattfand.


Seit 2006 gehört O2 zum spanischen Telekom-Konzern Telefónica.

Seit 2006 engagiert sich O2 verstärkt im UMTS- und HSDPA-Bereich

Trotz des frühen Engagements zeigte sich das jetzt in München ansässige Unternehmen lange Zeit bei größeren Investitionen in die vermeintliche Zukunftstechnologie UMTS zögerlich. Dementsprechend gelang es den beiden Konkurrenz-Netzbetreibern T-Mobile und Vodafone, sich im UMTS Bereich früher als ernstzunehmende Anbieter zu etablieren.

Hohe Investitionen in das O2 Mobilfunknetz

Aber seit Ende 2006 auch bei O2 der Startschuss zum Netzausbau auf den UMTS Beschleuniger HSDPA fiel, konnte das Unternehmen einen Großteil des Vorsprungs der beiden großen Netzbetreiber wieder wettmachen. Die O2-Mutter Telefónica entschied sich für eine rund 3,5 Mrd. Euro schwere Investition in den Ausbau des O2-Mobilfunknetzes. Laut Lutz Schüler, Geschäftsführer Marketing und Sales bei O2, betrug die HSDPA-Netzabdeckung im Februar 2009 bereits 78 Prozent, bis Jahresende soll HSDPA flächendeckend zu 99 Prozent im O2-Netz verfügbar sein. Ebenso ist eine Netz-Aufrüstung auf den schnellen Daten-Sendestandard HSUPA geplant.

Um in Gebieten ohne UMTS-Abdeckung höhere mobile Datenraten anbieten zu können baut O2 sein Netz zudem auf den EDGE-Standard aus, der mit 215 Kbit/s immerhin rund 50 Prozent UMTS-Geschwindigkeit bietet. Damit möchte das Münchner Unternehmen in puncto Netzqualität endgültig auf Augenhöhe mit Vodafone und T-Mobile erscheinen.

Bei der UMTS Tarifen gehört O2 ohnehin schon seit jeher zu den beliebtesten Anbietern. Zum mit Abstand populärsten mobilen Laptop-Surftarif hat sich das Internet Pack Ⅼ entwickelt. Dieses kann zu einem Inklusivpreis von 21,25 Euro online bestellt werden und bietet ein unbegrenztes Surfvolumen an. Wie bei den Fair-Flatrates der Konkurrenz drosselt O2 die Surfgeschwindigkeit nach 5 GB monatlichem Surfvolumen. Nach Ausschöpfung der 5 GB greift bei O2 die Fair-Flat-Bremse und es steht bis Monatsende nur noch GPRS-Bandbreite zur Verfügung.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit beim Anbieter

o2 ist ein Mobilfunk-Netzbetreiber, der in Zukunft zu den 'Großen' aufschließen möchte.

Zum Online-AngebotBeim Anbieter weitere Informationen einholen und bestellen


Weitere Artikel zum Thema:


Anzeige