Onlineshop von o2 Germany

Übersicht zum Thema 'UMTS Tarife'

Warum einen speziellen UMTS Tarif buchen, wo man doch mit seinem bestehenden Handy-Vertrag bereits mobil surfen kann?

Ein UMTS Tarif / Datentarif ist auf das Nutzungsverhalten zugeschnitten.Ein UMTS Tarif wird im Datenbereich vor allem nach der Übertragungsleistung und seinem Preis beurteilt. Der Hauptgrund für die Popularität der UMTS Tarife ist zweifelsfrei das deutlich bessere Preis-/Leistungsverhältnis.

Der bereits im Handy-Vertrag enthaltene Datentarif ist nur für die ersten Schritte im mobilen Internet geeignet. Wer dagegen UMTS Datentarife bucht um unterwegs online zu gehen, der kann als Wenignutzer, Normalnutzer oder Vielnutzer speziell auf ihn zugeschnittene UMTS Tarife in Anspruch nehmen.

UMTS Tarife anfangs an Festnetz orientiert

Zunächst waren sich die Anbieter noch nicht sicher, welche Tarifarten im mobilen Bereich für den Nutzer besonders interessant sind, daher wurden erst einmal alle bereits bekannten Tarifarten angeboten - vergleichbar mit den Anfängen der Datentarife im Festnetzbereich. Es gab anfangs mehrere UMTS Tarife mit zeitbasierter Abrechnung, volumenbasierte Datentarife und natürlich UMTS Flatrates.

Nach einiger Zeit stellte sich heraus, dass ein mobiler Datentarif anderen Voraussetzungen unterliegt als ein Datentarif im Festnetz. Als Folge verschwanden bestimmte wenig genutzte UMTS Tarife aus dem Angebot und neue, speziell auf den mobilen Surfer abgestimmte Datentarife wurden entwickelt. Außerdem wurden die UMTS Flatrate Tarife von den Netzbetreibern angepasst, da man erkannte, dass sich die mobile Nutzung und Kostenstruktur dieser Tarifart zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit den Bedingungen im Festnetz deckt (vgl. Fair-Flatrate Konzept).

Mobile Datentarife mit neuen Konzepten

Ein UMTS Tarif mit monatlichem Zeitkontingent zu Pauschalkonditionen wird heute nicht mehr angeboten.

Dafür reihte sich vor einiger Zeit die Tagesflatrate in die Riege der UMTS Tarife ein.

Volumen- und zeitbasierte Datentarife mit pauschaler Abrechnung weichen UMTS Tarifen auf Prepaid-Basis und UMTS Flatrate Tarifen.

Dieser UMTS Datentarif auf Prepaid-Basis geht auf das Bedürfnis vieler mobiler Surfer nach höchstmöglicher Flexibilität ein und erfreut sich inzwischen großer Beliebtheit.

Ebenso hat sich das Angebot an volumenbasierten UMTS Tarifen hin zu einer Prepaid-Abrechnung entwickelt. Die UMTS Volumentarife mit monatlicher Pauschale spielen hingegen zunehmend nur noch eine untergeordnete Rolle.

Die Entscheidung für einen UMTS Tarif fällt heute also vor allem hinsichtlich der Art der Abrechnung:

Mit einer Datenflat erhalten UMTS Nutzer einen prinzipiell unbegrenzten mobilen Internetzugang.UMTS Datenflatrates und Volumentarife werden pauschal abgerechnet. Die Datenflat verfügt über Vorteile bei der Handhabung, die Kosten bleiben stets konstant. mehr »

UMTS ohne Vertrag: Eine UMTS Tagesflatrate wird auf Prepaid-Basis abgerechnetWer UMTS ohne Vertragsbindung nutzen möchte, dem bieten Prepaid Tarife seit kurzem neue Möglichkeiten. mehr »

Anzeige