Onlineshop von o2 Germany

UMTS Zuhause und geschäftlich via UMTS Router

Ein UMTS Router dient als Zentrale und Verteilungseinheit für ein UMTS Signal, das von mehreren Nutzern in Anspruch genommen wird. Er ist das Bindeglied zwischen einem Netzwerk zuhause oder im Büro und dem UMTS Netz der Mobilfunkbetreiber.


Der UMTS Router lässt sich aufgrund seiner Funktionsweise am ehestem mit einem WLAN Router vergleichen –  nur dass eben kein kabelgebundener DSL-Datenstrom sondern UMTS Funksignale weiter geleitet und verteilt werden.

UMTS Router: Praktische Verteilerstation

Ein UMTS Router verteilt Internetdaten von mehreren NutzernFür den Betrieb benötigt der UMTS Router eine SIM-Karte des Mobilfunkproviders, der den Zugang zum UMTS Internet bereit stellt. Früher musste oft sogar eine UMTS Karte in den dafür vorgesehenen Erweiterungsschacht eingesteckt werden, da der UMTS Router selbst die benötigten Protokolle zur Einwahl ins UMTS Funknetz nicht mitbrachte.

Heute werden UMTS Router vor allem für das UMTS Internet zuhause verwendet. In Gegenden, die bisher nicht vom DSL-Breitbandinternet profitieren, da die benötigten Kabel noch nicht verlegt wurden, kann ein UMTS Router unter Umständen DSL‑ähnliche Surfperformance liefern. Das funktioniert allerdings nur, wenn die Mobilfunkbetreiber in den Netzausbau und die UMTS Abdeckung in dieser Gegend investiert haben.

Internetverbindung durch UMTS Router deutlich robuster

Eines der bedeutsamen geschäftlichen Einsatzgebiete heutiger UMTS Router ist die Einrichtung von Internetverbindungen mit niedrigsten Ausfallwahrscheinlichkeiten. Der UMTS Router dient dabei als Zweitverbindung zum Internet, die immer dann greift, wenn die Primärverbindung, z.B. DSL, gestört ist. Die Zuverlässigkeit des Internetzugangs kann auf diese Weise um bis zu einer Größenordnung gesteigert werden.

UMTS Router werden ebenfalls von mobilen Arbeitsteams eingesetzt, um mit nur einem UMTS Anschluss Zugang für mehrere Mitarbeiter zu schaffen und Geräte und Services verteilt nutzen zu können. Diese Funktion scheint allerdings etwas in den Hintergrund getreten zu sein, nachdem sich der persönlicher UMTS Internet-Zugang solcher Beliebtheit erfreut.

Der UMTS Router ist dabei nicht zu verwechseln mit einer UMTS Femtozelle: Der Router ist extern mit dem Mobilfunknetz verbunden und kommuniziert intern über Wi-Fi (WLAN) oder auch (LAN‑) Kabel. Die Femtozelle hingegen ist extern an das Festnetz/Kabelnetz der DSL-Betreiber angebunden und erledigt die interne Kommunikation über UMTS.


Weitere Artikel zum Thema:


Anzeige